Unser 1. Fishtävling/Angelwettbewerb 2011

Unser Angelwettbewerb bestand aus 3 Einzel- Wettbewerbe.

Es galt in 3 Fangarten den Fisch zu fangen. Im ersten Teil ging es darum, den Fisch mittels Posen oder Grundangel zu überliste. Der Morgen war kalt und die Motivation gut. So gingen die Teilnehmer an den Start. Es ging um 10.00 Uhr an den Storloken, wo es galt Regenbogenforellen zu fangen. Nach 2 Stunden wurde dieser Wettbewerb beendet und die Fänge bewertet.

Der erste Tag war des Wettbewerbs war vorbei. Jedoch die Gute Laune blieb. Es wurde noch lange über den Erfolg oder auch nicht so guten Erfolg gesprochen.

In Vorschau auf den nächsten Tag und dem letzten Abschnitt des Angelwettbewerbes, gingen die ersten heißen Diskussionen, noch bis spät in den Abend hinein.

Das Hechtangeln war ein toller Erfolg. Dazu hat nicht nur das Wetter beigetragen, sondern die guten Hecht- Fänge.

Die Auswertung war nun dran. Und die Sieger wurden ermittelt.

Es haben alle Teilnehmer gewonnen. Und es war nicht so wichtig wieviele Fische und was und wo und wie und und ........

In der Mittagspause gegen 12.00 Uhr, wurde gegrillt und es gab Nudeln mit Steinpilzen und als Dessert einen Pudding mit Himbeeren. Dazu wurden auch die ersten geistigen Getränke geöffnet. Es galt die kalten Vormittagsstunden, die sich in den Füßen gesammelt hatten, zu vertreiben.

Aus der kleinen Mittagspause ging dann zum zweiten Teil des Angelwettbewerbes.

Jetzt sollten die Forellen mit der Fliege überlistet werden und in den Kescher landen. Dieser Teil war eine Herausforderung vieler Teilnehmer. Denn es gab nicht wenige Teilnehmer, die dieses Angeln mit der Fliegenrute, erst vor wenigen Tagen erlernt haben. Die Fangergebnisse blieben dann auch unter den Erwartungen. Dies war jedoch kein Problem, die Stimmung blieb ungetrübt.

Und dann war es soweit der letzte Teil unseres Wettbewerbs “Schleppangeln auf Hecht”, wurde gestartet.

Die Fahr ging zum Krigelfjörden, wo die Boote klar zum auslaufen gemacht wurden. Und los ging es. Es lagen nun 2 Stunden Hechtangeln vor den Teilnehmern. Und es sollte einer der schönsten Herbsttage der Saison werden. Der Krigelfjörden lag wie ein Spiegel und alle Teilnehmer waren hoch motiviert und Vorfreude auf die kommenden Stunden.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Teilnehmern und Helfern, die uns bei der Organisation geholfen haben bedanken.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr in unserem Gästebuch eure Eindrücke und Erlebnisse eintragen würdet.

 

Gruß Karin und Detlef

.